Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Schön schmerzhaft

Was ist die Ursache?

Entstehung von Rückenschmerzen oft multikausal


Stöckelschuhe

ARTIKEL von Stefan Füger | 27.10.2016

Stöckelschuhe Ursasche von Rückenschmerzen

Stöckelschuhe gehören für viele Frauen zu einem stimmigen Outfit dazu. Leider verursachen sie teilweise auch Rückschmerzen. 

Lässt sich aber tatsächlich ein wissenschaftlicher Zusammenhang zwischen High Heels und Beschwerden am Rücken herstellen?

Rückenbeschwerden treffen Frau häufiger als Männer. Stöckelschuhe geben hierbei sicherlich nicht den Ausschlag. Dennoch stellt sich natürlich die Frage wie High Heels und Rückenscherzen zusammenhängen.

Wenngleich Stöckelschue für Frauen ein modisches Statement darstellen liegt die Vermutung nahe, dass Form, Absatz und Machart gelindes gesasgt zumindest nicht zur Vermeidung von Beschwerden am Rücken beitragen

Wenn man(n) an einen bequemden Schuh denkt, fällt einem vermutlich kein Stöckelschuh ein. In ihrer typischen Form bringen sie tatsächlich einige unangenehme Charakteristika mit sich. 

Enge Form schlecht für Zehen

High Heels verengen sich typischweise nach vorne und quetschen teilweise die Zehen.

Natürlicher Gang unmöglich

Die harte Sohle der Stöckelschuhe macht ein normales Abrollen über den Fußballen unmöglich. Gehen wir Barfuß so rollte unser Fuß über den Ballen ab. Das Fußgewölbe wirkt hier wie eine Art Federung. 

Schon allein durch die harte Machart der Sohle kann sich in Schuhen mit hohen Absätzen die natürliche Aufgabe unseres Fußes nicht entfalten. 

Unnatürliche Gewichtsverlagerung

Der hohe Absatz tut darüber hinaus sein übriges. Er führt zu einer Gewichtsverlagerung von Ferse und Mittelfuß auf den Ballen.

Die Zehen tragen damit einem deutlich größeren Anteil des Gesamtgewichts. Dieser Effekt nimmt mit der Höhe und kann zu einer unnatürlichen Belastung des Bewegungsappartes bis hin zu einem Hohlkreuz führen.

Instabiler Aufbau

Je kleiner die Auftrittfläche ausfällt, umso instabiler gestaltet sich der Schuh.

Entsprechend liegt die Frage natürlich nahe, ob die Kombination obiger Punkt zu nachweislich negativen Auswirkungen auf den Bewegungsapparat führt oder gar Rückenbeschwerden enstehen. Was sagen wissenschaftliche Studien zum Zusammenhang zwischen Stöckelschuhen und Rückenbeschwerden?

Zwei wissenschaftliche Studien mit Erkenntnissen über die Auswirkungen von Stöckelschuhen auf den Bewegungsapparat sind uns aufgefallen. 

Veränderte Beinmuskulatur und Achillessehne

Forscher von der Universität Wien und der Manchester Metropolitan University stellen Stöckschuhträgerinnen und Frauen, die flache Schuhe bevorzugen gegenüber - mit erstaunlichen Ergebnissen.

Erstere wiesen eine um ca. 13% verkürzte Beinmuskulatur gegenüber der Vergleichsgruppe auf. Das Tragen von Stöckelschuhen führte also zu einer veränderten Beinmuskulatur. Gut vorstellbar, dass hieraus Implikationen für weitere Bereiche des Bewegungsapparates entstehen.

Zudem war die Achillessehne dicker und festern. Die eigentlichen Probleme entstanden für die Damen aber erst, wenn sie von hohen Absätzen auf flache Schuhe umstiegen. Muskeln und Sehnen sahen sich nun völlig anderen und ungewohnten Belastungen ausgesetzt. Die in der Zwischenzeit aufgrund des Tragens von High Heels verkürzte Achillessehne erfuhr dann eine stärkere Dehnung. 

Gefahr von Knie-Arthrose

Eine Studie chinesischer Forscher verglichen die Auswirkungen von unterschiedlichen hohen Absätzen.

Die Forscher rückten Veränderungen des Bewegungsapparates in Abhängigkeit von der Höhe der Absätze (1,5 Zentimeter, 4,5 Zentimeter und 7 Zentimeter) der Stöckelschuhe in den Fokus. Lies sich dadurch wissenschaftliche Erkenntnisse zu Rückenschmerzen und High Heels nachweisen?

Die Experten konnten zumindest schlussfolgerten, dass mit der Absatzhöhe die Gefahr ein Knie-Arthrose einherge.

Die wissenschaftlich Erkenntnisse weisen primär auf Veränderungen an den Beinen hin und stellen keinen direkten Zusammenhang zu Rückenschmerzen her. Veränderungen am Bewegungsappart können sich jedoch von unten nach oben - und natürlich auch umgekehrt - fortsetzen. Insofern lässt sich vermuten, dass übermäßiges Tragen von Schuhen mit hohen Absätzen zumindest langfristig keine positiven Implikationen auf den Rücken nach sich zieht.

Die Forscher der obig erstgenannten Studie indes sehen keinen Anlass, komplett auf Stöckelschuhe zu verzichten. Wie so oft kommt es eben auf die Intensität an. 

Und wenn Stöckelschuhe wegen Rückenschmerzen gar keine Option mehr darstellen, bleiben sicherlich noch flache Schuhe bis hinzu Barfußschuhen als Alternative. 

Aber auch hier ist etwas Vorsicht geboten. Eine Kehrtwende von nur Stöckelschuhen auf ausschließlich Barfußschuhe erscheint auch nicht sinnvoll und es können Schmerzen im Fuß entstehen wie die obig genannte wissenschaftliche Studie zeigt. 

Zur Verfügung gestellte Informationen ersetzen keine individuelle Beratung und Untersuchung durch einen Arzt. Sie sind mit dessen Diagnose nicht gleichzusetzen.

Die Informationen sind nicht dafür da, Ferndiagnosen zu stellen oder konkrete Behandlungsmethoden für den Einzelfall zu empfehlen.

In Kommentar- und Forenbeiträgen enthaltene Hinweise ersetzen ärztlichen Rat nicht.

Auf unsere Partner kannst Du zählen

Sanitätshaus Renovatio GmbH - Einlagen aus Mönchengladbach
orthoKonzept - orthopädische Schuheinlagen Karlsruhe - Rückenschmerzen vermeiden
Pilates Powerhouse Karlsruhe - Rückenschmerzen vermeiden
karmakarma - Yogaschule Düsseldorf - Rückengesundheit
Personal Trainer Michael Hambloch - Neuss Düsseldorf
Gesundheitszentrum am Ostring - Rückengesundheit
QIMOTO - Praxis für Sportmedizin und Orthopädie
Jörg Linder - Aktiv Training
Impulse Gesundheitszentrum in Ettlingen
Therapie & Training Auer - in Ettlingen
balance - Medizinisches Gesundheitszentrum Ettlingen
Feederle - Experte für Bürostühle, Ergonomie und richtig sitzen in Karlsruhe
Betten Füger - hochwertige Matratzen, Boxspringbetten und Bettgestelle in Ettlingen
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Düsseldorf
Chiropraktik Praxis Frankfurt
Yogimotion - Yoga in Neuss - Rückenschmerzen vermeiden
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Meerbusch
Equilibrium State - Faszientraining und Mentaltraining Düsseldorf
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Oberkassel
Rehazentrum MED4SPORTS - Wiesbaden
Yogato I Yoga in Neuss, Kempen und Umgebung
Premiumpilates® Frankfurt - ganzheitliches Pilatestraining auf höchstem individuellem Niveau