Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Faszientraining - was ist das?

Faszien


Und ewig ächzt der Rücken - 3. Teil

GASTBEITRAG von Dirk Beckmann | 16.01.2015

Gastbeitrag / Werbung

Teil 3:  Es kommt über Nacht

Du hast also gelernt, dass Du wahrscheinlich oft eher „zu stark“ als „zu schwach“ bist und dass Du nicht „Rücken“ leidest, weil Du älter wirst, sondern dass Du Deinen Rücken durch zu wenig und/oder falsche Bewegung leiden lässt und dich dadurch alt und unbeweglich fühlst.

Starker Tobak, ich weiß. Und um das Ganze abzurunden, möchte ich aber noch eins oben drauf setzten. Jede Nacht wenn Du schläfst, beginnt Dein muskuläres Bindegewebe, die Faszien, sich mit seinen Nachbarn leicht zu verkleben. Dieser Prozess findet jede Nacht aufs Neue statt. Vielleicht denkst Du ja jetzt, dass das ganz furchtbar ist und eben doch ein Zeichen dafür, dass das Alter uns unbeweglicher und unseren Rücken verletzungsanfälliger macht.

Von den Kindern lernen

Wenn Du über die Masse der Bevölkerung sprichst – 70 % der Deutschen haben mindestens 1x im Jahr Rückenschmerzen – dann hast Du ein Stück weit Recht. Allerdings ist das von der Natur so in keinem Fall gedacht oder vorgesehen. Während Du nach durchschlafener Nacht vielleicht kurz die Arme recken und dich nach Morgentoilette und Frühstück sitzend per Auto oder Bahn an Dein Arbeitsplatz im Sitzen machst, passiert bei kleinen Kindern und auch Tieren etwas ganz anderes.

[RUECKENTIPP-01]

Kleine Kinder oder Tiere recken und strecken sich nach dem Aufwachen ausgiebig, was dazu führt, dass die leichten Verklebungen der Nacht sofort wieder gelöst werden. Du dagegen sammelst Nacht um Nacht Schicht für Schicht neue Verklebungen durch Fibrin-Gerinnung (so nennt das der Fachchinese) an. Dein Nachwuchs oder Dein Haustier rekelt sich jeden Morgen zur Normalbeweglichkeit zurück und hat zum Dank einen leistungsfähigen und flexiblen Körper. Beobachte einmal Kinder auf dem Spielplatz, die ohne Aufwärmen von 0 auf 100 losrennen können, klettern, turnen und selbst stürzen ohne irgendwelche nennenswerten Verletzungen davon zu tragen. Auch Tiere bewegen sich bis ins hohe Alter so gut, dass es einem Laien schwer fällt, das genaue Alter eines Tieres zu schätzen. Ausgewachsene Tiere bewegen sich fast absolut gleich, während es uns leicht fällt einen 45jährigen von einem 20jährigen Menschen zu unterscheiden.

Entstehung unspezifischer Rückenleiden

Das immer stärkere Verkleben der Faszien lässt diese übrigens auch fester und derber werden. In diesem Zustand sind sie nicht mehr in der Lage, flexibel auf einen unvorhergesehenen Reiz zu reagieren. Auf Deutsch: ein Mal falsch gehoben und es fährt Ihnen in den Rücken oder besser in Ihre mittlerweile vollkommen verhärtete Lumbar-Faszie. Mit etwas Pech bilden sich kleine Faserrisse, die entzündliche Prozesse nach sich ziehen können und sich per Röntgen oder MRT nicht oder nur sehr schlecht erkennen lassen. Fertig ist ein unspezifisches Rückenleiden, dass Ihnen viele Arzt- und Therapeutenbesuche beschert. Häufig allerdings mit sehr geringen oder nur kurzzeitigen Verbesserungen. Im Grunde ist das absehbar, denn selten sind die Ursachen im Fokus der Behandlung.

Fazit

Wenn ich Dich in den letzten Zeilen etwas demotiviert habe, dann möchte ich Dich in diesem letzten Abschnitt wieder ein wenig aufbauen und Dir Licht am Ende des Tunnels zeigen.

Die positive Nachricht ist: Sofern noch kein wirklicher Schaden vorliegt, lässt sich das Blatt mit großer Wahrscheinlichkeit wenden – egal wie alt Du bist. Und selbst wenn er vorliegt, so lassen sich doch meist weitere verhindern und die Situation insgesamt verbessern. Das Rezept ist im Grunde recht einfach. Entdecken Deinen Körper neu und haben wieder Spaß am Bewegen. Bewegen Dich so langsam und entspannt wie möglich. Das gilt für Alltagsbewegungen genauso wie für wie auch immer geartete Übungen. Werde Effizienz-Meister und lerne Bewegungen mit so wenig Kraftaufwand wie möglich auszuführen. Gib Deinem Körper Zeit, um sich wieder an Aktivität zu gewöhnen. Bitte bedenke: Du hast Dir möglicherweise jahrzehntelang Zeit gelassen und Deinen Körper bewegungstechnisch herunterkommen lassen indem Du Dich nicht um ihn gekümmert hast. Erwarte also nicht, dass alles an einem Tag rückgängig zu machen ist.

Ratsam ist es, sich auf dem Weg helfen zu lassen. Verklebungen Ihres Bindegewebes, die sich über Jahrzehnte angesammelt haben, lassen sich nicht mehr ohne weiteres selbst auflösen. Faszientherapeuten – wie ich es einer bin – können Dir dabei helfen, Faszienverklebungen in Deinem Körper loszuwerden, Bewegungsexperten helfen dabei, Deinen Körper wieder richtig und funktional zu nutzen. Was wie ein Wunder klingt, ist für Deinen Körper ganz normal. Du bist ein wandelnder Anpassungsprozess und der Körper mit dem Du jetzt lebst ist das Resultat von millionenfachen Anpassungsprozessen auf die Reize, die Dein Körper in der Vergangenheit bekommen hat. Du brauchst diese Reize nur zu ändern und Du wirst ein vollkommen anderes Ergebnis bekommen.

Verwandte Artikel
Bild: © BillionPhotos.com / fotolia.com
Wie ist die Wirbelsäule konstruiert?
Bild: © drubig-photo / fotolia.com
Rückenschmerzen in Deutschland
Bild: © nerthuz / fotolia.com
Und ewig ächzt der Rücken - 2. Teil

Meistgelesen

© Konstantin Yuganov / fotolia.com
ausreichend Schlaf ist für Bandscheiben wichtig
Matratzen gegen Rückenschmerzen

Bandscheiben erholen sich in Ruhephasen. Die passende Schlafposition bildet im wahrsten Sinne des Wortes die Basis für die Erholung Deiner Bandscheiben.

Was genau passiert mit Deinen Bandscheiben im Schlaf und was solltest Du über Matratzen, Unterfederung und Kissen wissen?

© underdogstudios / fotolia.com
Rückenschmerzen durch das Lendenwirbelsyndrom
Unterer Rückenbereich oft anfällig Dank Bewegungsarmut

Das Lendenwirbelsyndrom kann Schmerzen am unteren Rücken hervorrufen - in der aktuen Form auch Hexenschuss genannt.

Welche Beschwerden können auftreten? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es? Wie kannst Du vorbeugen?

 

© drubig-photo / fotolia.com
Verschiedene Matratzentypen mit unterschiedlichen Eigenschaften
Matratzen gegen Rückenschmerzen

Nicht jeder Matratzentyp passt zur schlafenden Person. Was ist der richtige Matratzentyp für Dich?

Finde es heraus! Wir erklären Dir welche Arten von Matratzen es gibt und und wie Kissen und Matratze zusammenspielen!

 

Zur Verfügung gestellte Informationen ersetzen keine individuelle Beratung und Untersuchung durch einen Arzt. Sie sind mit dessen Diagnose nicht gleichzusetzen.

Die Informationen sind nicht dafür da, Ferndiagnosen zu stellen oder konkrete Behandlungsmethoden für den Einzelfall zu empfehlen.

In Kommentar- und Forenbeiträgen enthaltene Hinweise ersetzen ärztlichen Rat nicht.

Auf unsere Partner kannst Du zählen

Rehazentrum MED4SPORTS - Wiesbaden
Premiumpilates® Frankfurt - ganzheitliches Pilatestraining auf höchstem individuellem Niveau
Personal Trainer Michael Hambloch - Neuss Düsseldorf
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Oberkassel
Gesundheitszentrum am Ostring - Rückengesundheit
Yogato I Yoga in Neuss, Kempen und Umgebung
Sanitätshaus Renovatio GmbH - Einlagen aus Mönchengladbach
Pilates Powerhouse Karlsruhe - Rückenschmerzen vermeiden
karmakarma - Yogaschule Düsseldorf - Rückengesundheit
orthoKonzept - orthopädische Schuheinlagen Karlsruhe - Rückenschmerzen vermeiden
Impulse Gesundheitszentrum in Ettlingen
Jörg Linder - Aktiv Training
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Düsseldorf
balance - Medizinisches Gesundheitszentrum Ettlingen
Therapie & Training Auer - in Ettlingen
QIMOTO - Praxis für Sportmedizin und Orthopädie
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Meerbusch
Equilibrium State - Faszientraining und Mentaltraining Düsseldorf
Yogimotion - Yoga in Neuss - Rückenschmerzen vermeiden
Feederle - Experte für Bürostühle, Ergonomie und richtig sitzen in Karlsruhe
Chiropraktik Praxis Frankfurt
Betten Füger - hochwertige Matratzen, Boxspringbetten und Bettgestelle in Ettlingen