Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Gesunder Sport

Rückengesundheit

Rückenschmerzen verstehen - und Rückenschmerzen vermeiden!


Schwimmen: Jungbrunnen für Herz und Rücken

GASTBEITRAG von Michael Hambloch | 18.01.2015

Gastbeitrag / Werbung

Training für Herz-Kreislauf-System und Rücken!

Beim Schwimmen trainieren wir unsere Muskulatur, unser Herz-Kreislauf-System und unsere  Ausdauer.

Schwimmen ein optimaler Sport, sowohl als Gesundheitsprophylaxe, als auch für die Rehabilitation. 

Worauf kommt es jedoch bei der Ausübung an, welcher Stil ist sinnvoll, wie kann ein Trainingsplan ausschauen! Personal Trainer Michael Hambloch gibt Antworten.

Vorsicht beim Brustschwimmen  

Besonders wohltuend sind die Lagen „Kraul“ und „Rücken“. Beim Brustschwimmen ist besonders auf die richtige Technik zu achten. Nicht richtig ausgeübt kann das Brustschwimmen zu ungesunden Belastungen speziell für die Halswirbelsäule und auch die Kniee führen. Das Kraulschwimmen ist laut Experten eigentlich deutlich einfacher als der Bruststil zu erlernen. Dennoch erlernen auch heute viele Kinder immer noch letzteren als erstes. Nicht richtig ausgeübt liegen hier einige Tücken. 

Beim Ausatmen sollte die Wirbelsäule gerade sein und sich der Kopf unter Wasser befinden. Der Kopf sollte nur zum Einatmen über die Wasseroberfläche gehoben werden. Nur bei diesem Bewegungsablauf kann sich die Wirbelsäule strecken und entspannen. Bei Nichtbeachtung wird gerade die Halswirbelsäule beansprucht, die Muskulatur kann verkrampfen und im Nachgang der als Entspannung und Ertüchtigung gedachte Schwimmübung zu Verspannungen führen.

Zudem fallen viele ungeübte Schwimmer leicht in ein Hohlkreuz, das natürlich ebenfalls nicht der Vorbeugung vor Rückenschmerzen hilft und nicht der Rückengesundheit förderlich erscheint. 

[RUECKENTIPP-01]

Einfacher Trainingsplan, speziell für den Rücken

Schwimmen kann, richtig ausgeübt, also einen positiven Beitrag zur Vermeidung vom Rückenschmerzen leisten. Wie könnte ein einfacher Trainingsplan ausschauen, der speziell auf die Bedürfnisse der Rückenmuskulatur abgestimmt ist? In jedem Fall erscheint es wichtig, die verschiedenen Einheiten unter professioneller Betreuung abzuleisten und besonders bei der Erlernung der richtigen Ausführung der Schwimmstile auf die Ratschläge von ausgebildeten Schwimmlehrern oder erfahrenen Personaltrainern zu vertrauen. 

Trainingstag Einheit
Dientag 200 Meter Einschwimmen – 15 Minuten 50-Meter-Bahnen, nach jeder Bahn 30 Sekunden Pause – 200 Meter Ausschwimmen
Mittwoch 200 Meter Einschwimmen – 3 x 100 Meter Kraul, Brust, Rücken, je 30 Sekunden Pause – 200 Meter nur Kraulbeinschlag mit Schwimmbrett – 200 Meter Ausschwimmen
Donnerstag 200 Meter Einschwimmen – 15 Minuten abwechselnd 50, 75, 100 Meter Brust- oder Kraulstil mit je 30 Sekunden Pause – 200 Meter Ausschwimmen
Freitag 40 Minuten Dauerschwimmen, Stilarten wechseln

Fazit

Schwimmen ist eine tolle Sportart, die ganzjährig ausgeübt werden kann, speziell den Aufbau und die Stabilität der Rückenmuskulatur unterstützt und bei richtiger Ausübung einen positiven Beitrag zur Vermeidung von Rückenschmerzen leisten kann. Vertraue auf die Anleitung durch Experten und bevorzuge eher Kraul- und Rückenschwimmen. Die richtige Ausübung des Bruststils ist schwieriger und kann bei falscher Ausübung adverse Effekte entwickeln.

Verwandte Artikel
Bild: © Kzenon / fotolia.com
Bewegung ist gesund!
Bild: © ARochau / fotolia.com
Rückenschmerzen davonlaufen!?

Meistgelesen

© Konstantin Yuganov / fotolia.com
ausreichend Schlaf ist für Bandscheiben wichtig
Matratzen gegen Rückenschmerzen

Bandscheiben erholen sich in Ruhephasen. Die passende Schlafposition bildet im wahrsten Sinne des Wortes die Basis für die Erholung Deiner Bandscheiben.

Was genau passiert mit Deinen Bandscheiben im Schlaf und was solltest Du über Matratzen, Unterfederung und Kissen wissen?

© underdogstudios / fotolia.com
Rückenschmerzen durch das Lendenwirbelsyndrom
Unterer Rückenbereich oft anfällig Dank Bewegungsarmut

Das Lendenwirbelsyndrom kann Schmerzen am unteren Rücken hervorrufen - in der aktuen Form auch Hexenschuss genannt.

Welche Beschwerden können auftreten? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es? Wie kannst Du vorbeugen?

 

© drubig-photo / fotolia.com
Verschiedene Matratzentypen mit unterschiedlichen Eigenschaften
Matratzen gegen Rückenschmerzen

Nicht jeder Matratzentyp passt zur schlafenden Person. Was ist der richtige Matratzentyp für Dich?

Finde es heraus! Wir erklären Dir welche Arten von Matratzen es gibt und und wie Kissen und Matratze zusammenspielen!

 

Zur Verfügung gestellte Informationen ersetzen keine individuelle Beratung und Untersuchung durch einen Arzt. Sie sind mit dessen Diagnose nicht gleichzusetzen.

Die Informationen sind nicht dafür da, Ferndiagnosen zu stellen oder konkrete Behandlungsmethoden für den Einzelfall zu empfehlen.

In Kommentar- und Forenbeiträgen enthaltene Hinweise ersetzen ärztlichen Rat nicht.

Auf unsere Partner kannst Du zählen

Yogato I Yoga in Neuss, Kempen und Umgebung
Jörg Linder - Aktiv Training
Impulse Gesundheitszentrum in Ettlingen
Gesundheitszentrum am Ostring - Rückengesundheit
karmakarma - Yogaschule Düsseldorf - Rückengesundheit
balance - Medizinisches Gesundheitszentrum Ettlingen
Pilates Powerhouse Karlsruhe - Rückenschmerzen vermeiden
orthoKonzept - orthopädische Schuheinlagen Karlsruhe - Rückenschmerzen vermeiden
Yogimotion - Yoga in Neuss - Rückenschmerzen vermeiden
Sanitätshaus Renovatio GmbH - Einlagen aus Mönchengladbach
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Oberkassel
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Düsseldorf
Betten Füger - hochwertige Matratzen, Boxspringbetten und Bettgestelle in Ettlingen
Chiropraktik Praxis Frankfurt
QIMOTO - Praxis für Sportmedizin und Orthopädie
Feederle - Experte für Bürostühle, Ergonomie und richtig sitzen in Karlsruhe
Equilibrium State - Faszientraining und Mentaltraining Düsseldorf
Rehazentrum MED4SPORTS - Wiesbaden
Therapie & Training Auer - in Ettlingen
Premiumpilates® Frankfurt - ganzheitliches Pilatestraining auf höchstem individuellem Niveau
Personal Trainer Michael Hambloch - Neuss Düsseldorf
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Meerbusch