Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Adipositas ist Auslöser für Rückenschmerzen, doch es gibt Lösungen

Schmerzzonen im Rücken


Rückenschmerzen und Übergewicht

GASTBEITRAG von Michael Hambloch | 09.07.2016

Gastbeitrag / Werbung

Übergewicht Ursache von Rückenschmerzen

Aus medizinischer Sicht ist starkes Übergewicht als Krankheit zu definieren. Ab einem BMI von 30,0 spricht man von Adipositas Grad 1. Übergewicht oder Fettleibigkeit ist eine ernste Erkrankung, von der Erwachsene und leider auch immer mehr Kinder betroffen sind.

Die meisten Menschen wissen, dass Fettleibigkeit Ursache für koronare Herzkrankheit, Diabetes, Bluthochdruck und Krebs sein kann.

Aber wusstest Du, dass Fettleibigkeit ein entscheidender Auslöser für Rückenschmerzen ist? Ja, übergewichtig oder fettleibig zu sein, kann Osteoporose, Osteoarthritis, degenerative Bandscheibenerkrankung und Verklebungen des Bindegewebes stark begünstigen.

Wie Übergewicht die Wirbelsäule belastet

Die Wirbelsäule ist konzipiert, das Körpergewicht zu tragen und die Belastungen, die während Ruhe und Aktivität entstehen, angemessen zu verteilen und abzufedern, vergleichbar einem Stoßdämpfer beim Auto. Bei Übergewichtigen ist die Wirbelsäule überlastet, was zu Schäden führen kann. Ein Bereich der Wirbelsäule, der besonders anfällig für die Auswirkungen von Fettleibigkeit ist, ist die Lendenwirbelsäule.

Bewegungsmangel, die Ursache des Rückenschmerzes

Mangelndes Training kann im Rücken-, Becken- und Oberschenkelbereich zu schwachen Muskeln, schlaffen Bindegewebe und zu schlechter Beweglichkeit  führen. Dies kann die Krümmung des unteren Rückens verstärken, wodurch das Becken weit nach vorne kippt. Ferner ist diese Haltung schädlich und kann sich schmerzhaft auf andere Regionen der Wirbelsäule, z.B. den Hals, auswirken. Der Volksmund spricht hier vom Hohlkreuz.

[RUECKENTIPP-01]

Der klassische Büroarbeiter leidet hingegen häufig unter  dem sog. Rundrücken. Ständig befinden sich die Schultern zu weit vorne. Der obere Rücken wird runder, als von Mutter Natur gewünscht. Schmerzen im Rücken-, Schulter- und Nackenbereich sind die Folge. Mit entsprechenden Übungen zur Kräftigung, Dehnung und Mobilisation, kann man diesen Prozess lindern bzw. komplett umkehren, um somit in den Genuss einer „normal“ physiologisch gekrümmten Wirbelsäule zu kommen.

Wieso ein bewegter Rücken weniger anfällig ist?

Die richtig trainierte Wirbelsäule ist weniger anfällig. Denn auch die Wirbelsäule ist ein „Organ“, das sich aktiv an allen Aktivitäten und Bewegungen beteiligt. Sie passt sich, genau wie ein Muskel, an „Bewegungsreize“ an. Diese sind sogar essentiell notwendig, damit die Wirbelsäule existieren kann. Auch für sie gilt das Motto: Fördern durch fordern. Und das möglichst vielfältig.

Daher ist es enorm wichtig, alle Bewegungsmöglichkeiten zu üben und zu trainieren: die Streckung, die Beugung, die Aufrichtung, die Seitneigung und die Drehbewegung. Eine gut ausgeprägte Rückenmuskulatur ist einer „gesunden“ Wirbelsäule zuträglich, sodass dem Training der Muskulatur ein bedeutender Aspekt zufällt. Die Muskulatur sorgt sowohl für die Stabilität der Wirbelsäule, als auch für zahlreiche Bewegungsmöglichkeiten sowie für eine physiologische Statik des gesamten Körpers.

Zwei Gründe sprechen für ein kräftigendes Training der gesamten Skelettmuskulatur:

  1. Durch eine Zunahme der Muskelmasse, erhöht sich der Grundumsatz. Du verbrennst also mehr Kalorien im Ruhezustand, auch wenn Du schläfst (der Muskel ist übrigens der einzige Ort im Körper, wo Fett verbrannt werden kann). 
  2. Du kannst durch das Training Deine Wirbelsäule mobilisieren und damit das Rückgrat für Deine täglichen Herausforderungen trainieren.

Meistgelesen

© Konstantin Yuganov / fotolia.com
ausreichend Schlaf ist für Bandscheiben wichtig
Matratzen gegen Rückenschmerzen

Bandscheiben erholen sich in Ruhephasen. Die passende Schlafposition bildet im wahrsten Sinne des Wortes die Basis für die Erholung Deiner Bandscheiben.

Was genau passiert mit Deinen Bandscheiben im Schlaf und was solltest Du über Matratzen, Unterfederung und Kissen wissen?

© underdogstudios / fotolia.com
Rückenschmerzen durch das Lendenwirbelsyndrom
Unterer Rückenbereich oft anfällig Dank Bewegungsarmut

Das Lendenwirbelsyndrom kann Schmerzen am unteren Rücken hervorrufen - in der aktuen Form auch Hexenschuss genannt.

Welche Beschwerden können auftreten? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es? Wie kannst Du vorbeugen?

 

© drubig-photo / fotolia.com
Verschiedene Matratzentypen mit unterschiedlichen Eigenschaften
Matratzen gegen Rückenschmerzen

Nicht jeder Matratzentyp passt zur schlafenden Person. Was ist der richtige Matratzentyp für Dich?

Finde es heraus! Wir erklären Dir welche Arten von Matratzen es gibt und und wie Kissen und Matratze zusammenspielen!

 

Zur Verfügung gestellte Informationen ersetzen keine individuelle Beratung und Untersuchung durch einen Arzt. Sie sind mit dessen Diagnose nicht gleichzusetzen.

Die Informationen sind nicht dafür da, Ferndiagnosen zu stellen oder konkrete Behandlungsmethoden für den Einzelfall zu empfehlen.

In Kommentar- und Forenbeiträgen enthaltene Hinweise ersetzen ärztlichen Rat nicht.

Auf unsere Partner kannst Du zählen

Rehazentrum MED4SPORTS - Wiesbaden
Betten Füger - hochwertige Matratzen, Boxspringbetten und Bettgestelle in Ettlingen
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Meerbusch
karmakarma - Yogaschule Düsseldorf - Rückengesundheit
Feederle - Experte für Bürostühle, Ergonomie und richtig sitzen in Karlsruhe
Gesundheitszentrum am Ostring - Rückengesundheit
Equilibrium State - Faszientraining und Mentaltraining Düsseldorf
balance - Medizinisches Gesundheitszentrum Ettlingen
Pilates Powerhouse Karlsruhe - Rückenschmerzen vermeiden
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Düsseldorf
Sanitätshaus Renovatio GmbH - Einlagen aus Mönchengladbach
QIMOTO - Praxis für Sportmedizin und Orthopädie
Yogimotion - Yoga in Neuss - Rückenschmerzen vermeiden
Yogato I Yoga in Neuss, Kempen und Umgebung
Impulse Gesundheitszentrum in Ettlingen
orthoKonzept - orthopädische Schuheinlagen Karlsruhe - Rückenschmerzen vermeiden
Chiropraktik Praxis Frankfurt
Therapie & Training Auer - in Ettlingen
Jörg Linder - Aktiv Training
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Oberkassel
Premiumpilates® Frankfurt - ganzheitliches Pilatestraining auf höchstem individuellem Niveau
Personal Trainer Michael Hambloch - Neuss Düsseldorf