Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Am Arbeitsplatz Rückenschmerzen vorbeugen!

Rücken und Arbeitsplatz


Rückengesundheit im betrieblichen Umfeld

ARTIKEL von Stefan Füger | 24.09.2014

Informationstag des Lionsclub Ettlingen zum Thema Rückengesundheit!

Im März 2012 fand auf Initiative des Netzwerkes Kompetenz Gesunder Rücken die Veranstaltung des Lions Clubs Ettlingen „Rückengesundheit im betrieblichen Umfeld“ für einen guten Zweck statt. 

Rückengesundheit mit den guten Zweck verbinden

Alex Hoffmann vom SWR führte mit viel Charme, Wissen und interessanten Fragen an die Referenten durch den Tag.

Prof. Dr. Jürgen Harms eröffnete vor ca. 50 Vertretern der mehr als zehn teilnehmenden Firmen den von Feederle und Trimedic unterstützten Informationstag mit einem fesselnden Grundlagenvortrag zum Thema „Das Kreuz mit dem Kreuz: Rückenschmerzen – wodurch entstehen sie und wie kann man helfen“.

Prof. Dr. Harms gehört zu den weltweit besten und bekanntesten Rückenchirurgen und war in der Lage das so vielschichtige Thema rund um Rückenschmerzen in einer sehr anschauliche Form darzustellen. Ausgehend von der ausführlichen Erklärung des Aufbau und der Funktion von Bandscheibe und Wirbelsäule folgten interessante Einblicke in Folgen von Rückenschmerzen. War Ihnen z.B. bewusst, dass ein enger Zusammenhang zwischen der Bedeutung von Rückenleiden und der Leistungsfähigkeit der Sozialsysteme besteht? In Ärmeren Ländern wird weniger von Rückenschmerzen berichtet, in schwächeren Sozialsystemen ohne Bezahlung von Krankheitstagen folgt eine schnellere Rückkehr an den Arbeitsplatz bei Rückenschmerzen und eine schlechte Wirtschaftslage reduziert die Anzahl der Rückenleiden.

Rückenexperten mit spannenden Einblicken

Der vielfache Buchautor, Leiter der Karlsruher Rückenschule und der wohl bekannteste Sportwissenschaftler, Buchautor und Rückentrainer Deutschlands Hans-Dieter Kempf baute mit einem Rundumblick zu Rückenprävention angereichert durch praktische Übungen auf diese Inhalte auf. Kern des Vortrages war natürlich die Bedeutung von Bewegung für die Prävention vor der Chronifizierung von Rückenschmerzen.

[RUECKENTIPP-01]

Eine Aussage, die sich den gesamten Tag zog war, dass Rückenschmerzen und ein gewisser Grad an degenerativen Prozessen an der Wirbelsäule einerseits normal sind. Andererseits können wir viele Maßnahmen ergreifen, angefangen von viel Bewegung, sinnvollem Sport, richtigem sitzen, regelmäßigen Bewegungspausen bis hin zum richtigen Schreibtischstuhl und einer passenden Matratze, um Rückenschmerzen zu vermeiden oder zumindest zu reduzieren bzw. positiv ausgedrückt unsere Rückengesundheit zu fördern.

Der Physiotherapeut Wolfgang Markhofer ging anschließend dezidiert auf das Thema richtig sitzen als Teil präventiver Maßnahmen ein.

Steffen Wiemann als Geschäftsführer von Trimedic konnte in seinem Vortrag mit sehr vielen anschaulichen Beispielen die Bandbreite erläutern, die auch kleinen und mittelgroßen Firmen zur Verfügung stehen, um ihre Mitarbeiter bei der Prävention vor Rückenschmerzen zu unterstützen.

Der Chefarzt Orthopädie der Paracelsus-Klinik Karlsruhe Dr. Matthias Hausschild als Experte für Rückenthematiken referierte zum Thema „Schmerztherapie im Wandel der Zeit  - wodurch werden Schmerzen eigentlich verursacht?“. Dr. Hausschild führte in diesem abschließenden Vortrag nochmals die wichtigsten Fakten der Vorredner zusammen, so dass sich verstärkt der Eindruck ergab, dass Rückenschmerzen leider ein für viele Menschen völlig normaler Begleiter des täglichen Lebens zu sein scheinen. Gleichsam zeigten seine vielen Informationen zu multidisziplinären Methoden ebenfalls auf, dass Rückenprävention unheimlich wichtig erscheint – und genau dazu möchte natürlich auch Kompetenz Gesunder Rücken einen Beitrag leisten.

Podiumsdiskussion mit Orthopäden und Leistungssportlern

Die finale Podiumsdiskussion über „Sinn- und Unsinn von Bewegung als Prävention und als Bekämpfung bestehender Rückenschmerzen, aktuelle Trainingsmethoden und –philosophien“ mit Dr. Hausschild, dem ehemaligen Zehnkämpfer Georg Zwirner, dem Orthopäden Dr. Jan-Marc Lemke und Steffen Wiemann brachte es ebenfalls nochmals schön auf den Punkt: sinnvolle Prävention wie Sport kann helfen, Rückenschmerzen zu vermeiden!

Verwandte Artikel
Bild: © drubig-photo / fotolia.com
Rückenschmerzen in Deutschland
Bild: © Coloures-Pic / fotolia.com
„Stress, lass nach“- Stress und Rückenschmerzen
Bild: © Minerva Studio / fotolia.com
AOK Krankenhausreport 2013
Bild: © JH-Photo / fotolia.com
Vermeide Rückenschmerzen in Deinem Büroalltag

Meistgelesen

© Konstantin Yuganov / fotolia.com
ausreichend Schlaf ist für Bandscheiben wichtig
Matratzen gegen Rückenschmerzen

Bandscheiben erholen sich in Ruhephasen. Die passende Schlafposition bildet im wahrsten Sinne des Wortes die Basis für die Erholung Deiner Bandscheiben.

Was genau passiert mit Deinen Bandscheiben im Schlaf und was solltest Du über Matratzen, Unterfederung und Kissen wissen?

© underdogstudios / fotolia.com
Rückenschmerzen durch das Lendenwirbelsyndrom
Unterer Rückenbereich oft anfällig Dank Bewegungsarmut

Das Lendenwirbelsyndrom kann Schmerzen am unteren Rücken hervorrufen - in der aktuen Form auch Hexenschuss genannt.

Welche Beschwerden können auftreten? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es? Wie kannst Du vorbeugen?

 

© drubig-photo / fotolia.com
Verschiedene Matratzentypen mit unterschiedlichen Eigenschaften
Matratzen gegen Rückenschmerzen

Nicht jeder Matratzentyp passt zur schlafenden Person. Was ist der richtige Matratzentyp für Dich?

Finde es heraus! Wir erklären Dir welche Arten von Matratzen es gibt und und wie Kissen und Matratze zusammenspielen!

 

Zur Verfügung gestellte Informationen ersetzen keine individuelle Beratung und Untersuchung durch einen Arzt. Sie sind mit dessen Diagnose nicht gleichzusetzen.

Die Informationen sind nicht dafür da, Ferndiagnosen zu stellen oder konkrete Behandlungsmethoden für den Einzelfall zu empfehlen.

In Kommentar- und Forenbeiträgen enthaltene Hinweise ersetzen ärztlichen Rat nicht.

Auf unsere Partner kannst Du zählen

Betten Füger - hochwertige Matratzen, Boxspringbetten und Bettgestelle in Ettlingen
balance - Medizinisches Gesundheitszentrum Ettlingen
Sanitätshaus Renovatio GmbH - Einlagen aus Mönchengladbach
Chiropraktik Praxis Frankfurt
Personal Trainer Michael Hambloch - Neuss Düsseldorf
Equilibrium State - Faszientraining und Mentaltraining Düsseldorf
Premiumpilates® Frankfurt - ganzheitliches Pilatestraining auf höchstem individuellem Niveau
orthoKonzept - orthopädische Schuheinlagen Karlsruhe - Rückenschmerzen vermeiden
Pilates Powerhouse Karlsruhe - Rückenschmerzen vermeiden
Therapie & Training Auer - in Ettlingen
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Meerbusch
Jörg Linder - Aktiv Training
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Oberkassel
Rehazentrum MED4SPORTS - Wiesbaden
karmakarma - Yogaschule Düsseldorf - Rückengesundheit
QIMOTO - Praxis für Sportmedizin und Orthopädie
Feederle - Experte für Bürostühle, Ergonomie und richtig sitzen in Karlsruhe
Yogimotion - Yoga in Neuss - Rückenschmerzen vermeiden
Impulse Gesundheitszentrum in Ettlingen
Yogato I Yoga in Neuss, Kempen und Umgebung
Gesundheitszentrum am Ostring - Rückengesundheit
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Düsseldorf