Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Bruxismus

Schmerzzonen im Rücken


Wenn Zähneknirschen Rückenbeschwerden verursacht

ARTIKEL von Stefan Füger | 12.07.2016

Kraft der Kiefer

Entscheidungen überdenken wir gerne noch eine Nacht. Dergleichen kann uns im Schlaf so sehr beschäftigen, dass sich Stress in mahlenden Kieferbewegungen äußert.

Schmerzen v.a. im Nacken und oberen Rücken können die Folge sein. 

Was kann neben Stress Zähneknirschen auslösen und was kannst Du dagegen tun?

Begriff Zähneknirschen

Die Fachbegriffe für das umgangssprachliche Zähneknirschen lauten Bruxismus oder Kraniomandibuläre Dysfunktion (CMD). Gemeint ist das mangelhafte Funktionieren der beiden Kiefergelenke zueinander. CMD wird auch als Parafunktion bezeichnet - eine körperliche Aktivität also, die keinem konkreten Zweck dient.

Bruxismus tritt grundsätzlich im Schlaf auf und nur selten tagsüber in Stresssituationen. Betroffene pressen im Schlaf bis zu zwei Stunden ihre Zähne einhergehend mit mahlenden Bewegungen aufeinander.

Normalerweise haben Ober- und Unterkiefer täglich lediglich eine halbe Stunde Kontakt, bei der Nahrungsaufnahme etwa.

[RUECKENTIPP-01]

Der Kaudruck kann von normalen maximal ca. 0,5 Kilonewton um das Zehnfache zunehmen, da unser Scherzgrenze im Schlaf ansteigt und wir stärkere Schmerzen ertragen können.

Eine nächtliche Erholung geht abhanden mit der Folge von abgeschliffenen Kauflächen bis hin schwerwiegenderen Schäden an Zähnen, Beschwerden an Kiefer- und Kaumuskulatur, über Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen, Schwindel und Übelkeit, bis hin zu Beeinträchtigungen des Seh- oder Hörvermögens.

Stress häufiger Auslöser von CMD

Bruxismus zählt neben Handynacken zu einer der Wohlstandskrankheiten, die sich auch am Rücken äußern können. Bislang gibt es zu wenige wissenschaftliche Studien, um gesicherte Aussagen zu den Ursachen tätigen zu können. Zähneknirschen ist weit verbreitet, wobei die Häufigkeit verschiedene Quellen recht unterschiedlich angeben.

Unsere Kiefer nehmen bereits minimale Höhenabweichungen im Bereich von 0,01 Milimeter als störend wahr und versuchen diese durch Knrischen auszugleichen.

Wichtige Schlafphasen können unterbrochen oder verkürzt werden, die gesamte Muskulatur im Kopf-, Nacken- und Schulterbereich kann betroffen sein und können zu Beschweren am Rücken führen.

Ein ungünstig sitzender Zahnersatz oder zu hohe Zahnfüllungen können also die Ursache sein.

Daneben scheinen länger anhaltende Stressphasen aber die entscheidende Rolle als Auslöser der Knirschbewegung zu spielen. Hierbei geht es nicht nur um Stress bei der Arbeit sondern auch im privaten und familiären Umfeld.

Genussmittel wie Alkohl, Nikotin und Koffein können das Knirschen verstärken. 

Lässt sich Zähneknirschen behandeln?

Höhenunterschiede an den Zähnen kann Dein Zahnarzt adressieren. Eine generelle ursächliche Therapie darüber hinaus steht leider nicht zur Verfügung. 

Zahnärzte greifen deshalb zunächst zu individuell angepassten Aufbissschienen aus Kunststoff für die Schlafphasen. Diese schützen die Kauflächen vor weiterem Abrieb und entlasten die Kaumsukulatur etwas.

Einerseits adressiert die Schiene jedoch nicht Symptome wie z.B. Schmerzen an Nacken und Rücken. Andererseits beseitigt sie nicht deren Ursachen. 

Gleichzeitig können physiotherapeutische Maßnahmen zur Entspannung der Kau- und Nackenmuskulatur Linderung verschaffen. Der Patient erlernt hierbei ebenfalls, seine Kaumuskeln selbst zu massieren und entspannen.

Da selbst dies oft die Probleme nicht beseitigt, erscheint besonders die Regulierung des individuellen Stresslevels wichtig.

Kern der Bruxismus-Behandlung bilden deshalb häufig Entspannungstechniken zum Stressabbau. Bewegung ist generell gesund, und auch Yoga oder autogenes Training können helfen.

Verwandte Artikel
Bild: © Coloures-Pic / fotolia.com
„Stress, lass nach“- Stress und Rückenschmerzen
Bild: © Yeko Photo Studio / fotolia.com
Yoga gegen Rückenschmerzen
Bild: © Yogaschule karmakarma Düsseldorf
Yoga stärkt Deinen Rücken – körperlich und mental
Bild: © DDRockstar / fotolia.com
Stress stresst Deine Faszien

Meistgelesen

© Konstantin Yuganov / fotolia.com
ausreichend Schlaf ist für Bandscheiben wichtig
Matratzen gegen Rückenschmerzen

Bandscheiben erholen sich in Ruhephasen. Die passende Schlafposition bildet im wahrsten Sinne des Wortes die Basis für die Erholung Deiner Bandscheiben.

Was genau passiert mit Deinen Bandscheiben im Schlaf und was solltest Du über Matratzen, Unterfederung und Kissen wissen?

© underdogstudios / fotolia.com
Rückenschmerzen durch das Lendenwirbelsyndrom
Unterer Rückenbereich oft anfällig Dank Bewegungsarmut

Das Lendenwirbelsyndrom kann Schmerzen am unteren Rücken hervorrufen - in der aktuen Form auch Hexenschuss genannt.

Welche Beschwerden können auftreten? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es? Wie kannst Du vorbeugen?

 

© drubig-photo / fotolia.com
Verschiedene Matratzentypen mit unterschiedlichen Eigenschaften
Matratzen gegen Rückenschmerzen

Nicht jeder Matratzentyp passt zur schlafenden Person. Was ist der richtige Matratzentyp für Dich?

Finde es heraus! Wir erklären Dir welche Arten von Matratzen es gibt und und wie Kissen und Matratze zusammenspielen!

 

Zur Verfügung gestellte Informationen ersetzen keine individuelle Beratung und Untersuchung durch einen Arzt. Sie sind mit dessen Diagnose nicht gleichzusetzen.

Die Informationen sind nicht dafür da, Ferndiagnosen zu stellen oder konkrete Behandlungsmethoden für den Einzelfall zu empfehlen.

In Kommentar- und Forenbeiträgen enthaltene Hinweise ersetzen ärztlichen Rat nicht.

Auf unsere Partner kannst Du zählen

Equilibrium State - Faszientraining und Mentaltraining Düsseldorf
Personal Trainer Michael Hambloch - Neuss Düsseldorf
karmakarma - Yogaschule Düsseldorf - Rückengesundheit
Betten Füger - hochwertige Matratzen, Boxspringbetten und Bettgestelle in Ettlingen
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Oberkassel
Yogato I Yoga in Neuss, Kempen und Umgebung
Impulse Gesundheitszentrum in Ettlingen
Therapie & Training Auer - in Ettlingen
Rehazentrum MED4SPORTS - Wiesbaden
Premiumpilates® Frankfurt - ganzheitliches Pilatestraining auf höchstem individuellem Niveau
orthoKonzept - orthopädische Schuheinlagen Karlsruhe - Rückenschmerzen vermeiden
Jörg Linder - Aktiv Training
Gesundheitszentrum am Ostring - Rückengesundheit
Chiropraktik Praxis Frankfurt
Yogimotion - Yoga in Neuss - Rückenschmerzen vermeiden
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Meerbusch
QIMOTO - Praxis für Sportmedizin und Orthopädie
balance - Medizinisches Gesundheitszentrum Ettlingen
Feederle - Experte für Bürostühle, Ergonomie und richtig sitzen in Karlsruhe
Sanitätshaus Renovatio GmbH - Einlagen aus Mönchengladbach
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Düsseldorf
Pilates Powerhouse Karlsruhe - Rückenschmerzen vermeiden