Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Degeneration, Entzündungen und Deformation

Schmerzzonen im Rücken

ARTIKEL von Stefan Füger | 05.12.2016

Erkrankungen der Wirbelsäule

Schmerzhafte Veränderungen an der Wirbelsäule

Verschiedene Krankheiten können zu schmerzhaften Veränderungen an der Wirbelsäule führen.

Zu den bekanntesten Erkrankungen an der Wirbelsäule dürften Bandscheibenvorfälle und die Skoliose zählen.

Daneben führen weitere degenerative, entzündliche und deformierende Wirbelsäulenerkrankungen wie Morbus Scheuermann, Morbus Bechterew und Spondylolisthesis zu Beschwerden am Rücken.

Weiterführende Beiträge zu Wirbelsäulenerkrankungen

In der Medizin sind verschiedene Wirbelsäulenerkrankungen bekannt. Erkrankungen an der Wirbelsäule kommen in unterschiedlicher Häufigkeit vor.

Mit diesem Beitrag möchten wir Dir einen Überblick über verschiedene Wirbelsäulenerkrankungen bzw. Wirbelsäulenanomalien geben. Wir gehen hierbei insbesondere auf folgende Erkrankungen an der Wirbelsäule ein: 

  1. Bandscheibenvorfall
  2. Skoliose
  3. Morbus Bechterew
  4. Morbus Scheuermann
  5. Spondylolisthesis

Du findest am Ende eines jeden Abschnittes einen Verweis auf ausführlichere Beiträge über das jeweilige Krankheitsbild an der Wirbelsäule.

Aufbau der Wirbelsäule samt Bandscheiben

Bevor wir Dir einige der wichtigsten Erkrankungen der Wirbelsäule aufzeigen, möchten wir zunächst kurz den Aufbau der Wirbelsäule skizzieren, um die verschiedenen nachfolgend erläuterten Erkrankungen an der Wirbelsäule einfacher verstehen zu können.

Im Erwachsenenalter besteht die Wirbelsäule aus 25 Wirbeln. Beim Gesunden weist sie die typische Doppel-S-Form auf. Sie ist dabei im Bereich der Lendenwirbelsäule konvex nach vorne gekrümmt.

Im Bereich der Brustwirbelsäule krümmt sich die Wirbelsäule hingegen konvex nach hinten. Experten sprechen auch von Kyphose.

Zwischen je zwei Wirbelkörpern befinden sich die Bandscheiben und bilden zusammen ein Bewegungssegment.

Die einzelnen Wirbel zueinander weisen eine limitierte Beweglichkeit auf. In der Summation über die Wirbelsäule hinweg ergibt sich hingegen eine beträchtliche Beweglichkeit besonders im Bereich der Lendenwirbelsäule und Halswirbelsäule. Im Bereich der Brustwirbelsäule schränken Brustkorb samt Brustbein und Rippen die Beweglichkeit ein.

Die Bandscheiben wiederum bestehen grob gesprochen aus einem Gallertkern, den ein Faserring umschließt. Bei Belastung geben sie Flüssigkeit ab. In Entspannungsphasen, beispielsweise während der Nachtruhe, nehmen sie wieder Flüssigkeit auf.

Bandscheibenvorfall

Der Bandscheibenvorfall gehört sicherlich zu den bekanntesten und weitverbreitetsten Erkrankungen der Wirbelsäule.

Ob ein Bandscheibenvorfall tatsächlich eine Erkrankung an der Wirbelsäule darstellt, oder es sich lediglich um eine Symptomatik handelt ist in diesem Zusammenhang irrelevant.

Wir nehmen den Bandscheibenvorfall aufgrund seiner Häufigkeit in diese Liste an Wirbelsäulenerkrankungen mit auf.

Der Bandscheibenvorfall bezeichnet eine verschleißbedingte Veränderung an einer oder mehrere Bandscheiben. Die Bandscheibe kann hierbei in den Bereich der Nervenbahnen des Rückenmarks vorwölben bzw. rutschen.

Ein Bandscheibenvorfall muss nicht notwendigerweise mit Schmerzen einhergehen. Teilweise bleibt die degenerative Veränderung unentdeckt.

Die Ursachen eines Bandscheibenvorfalls könnten vielfältig sein. Eine zu schwach ausgebildete Muskulatur, einseitige Belastung, wenig Bewegung und Sport sowie Erholungsphasen tragen sicherlich dazu bei.

In einem separaten Beitrag stellen wir Dir mehr Details über Ursachen, Verlauf, Behandlung und vorbeugende Maßnahmen eines Bandscheibenvorfalls dar.

Skoliose

Bei der Wirbelsäulenerkrankung Skoliose kommt es zu einer Deformation der Wirbelsäule.

Eine seitliche Verkrümmung der Wirbelsäule kann mit einer Verdrehung bis zu einer Deformation einzelner Wirbel einhergehen.

Der Ursprung einer Skoliose liegt typischerweise in kindlichen Wachstumsphasen begründet.

Eine entstehende Skoliose bleibt oft unentdeckt und führt erst im späteren Verlauf des Lebens zu Beschwerden.

Auch zu dieser Erkrankung der Wirbelsäule möchten wir Dir in einem separaten Beitrag mehr Details über Ursachen, Diagnose und Behandlung aufzeigen.

Morbus Bechterew

Im Gegensatz zu einem Bandscheibenvorfall und der Skoliose besteht über die Ursachen von Morbus Bechterew keine abschließende Klarheit.

Die chronisch entzündliche Erkrankung betrifft besonders das Bewegungssystem und ist synonym unter den Bezeichnungen Bechterewsche Krankheit, Bechterew-Strümpell-Marie-Krankheit oder in der Fachsprache Spondylitis ankylosans bekannt.

Die bisherige Forschung legt nahe, dass die Ursachen in einer genetisch bedingten Störung des Immunsystems zu suchen seien.

Morbus Bechterew tritt in Schüben auf, unterbrochen von Phasen mit vergleichsweise wenig Beschwerden.

Der Krankheitsbeginn liegt typischerweise zwischen dem 15. und 35. Lebensjahr. Vom ersten Verdacht bis zur abschließenden Diagnose vergehen oft mehrere Jahre.

Der Verlauf der Krankheit wiederum kann sehr unterschiedlich sein. Typisch für die Spondylitis ankylosans sind das Abflachen der Lendenwirbelsäule, eine übermäßig starke Krümmung der Brustwirbelsäule sowie die Entstehung eines Buckels.

Neben den Gelenken und Sehnen der Wirbelsäule und des Beckens kann die Bechterewsche Krankheit auch Kniegelenke, Achillessehne oder sogar innere Organe und die Augen betreffen.

Bei der Behandlung der Symptome am Bewegungsapparat spielt Krankengymnastik eine wesentliche Rolle.

Einen ausführlichen Beitrag über Ursache, Symptome, Krankheitsverlauf und etwaige Behandlungsmöglichkeiten von Morbus Bechterew findest Du hier.

Morbus Scheuermann

Auch bei Wirbelsäulenerkrankung Morbus Scheuermann kommt es zu einer Deformation der Wirbelsäule. Das Krankheitsbild taucht meist im Jugendalter auf und pupertäre Wachstumsschübe beeinflussen die Entstehung.

Hierbei wachsen die vorderen Seiten der Wirbel langsamer als die nach hinten gerichteten Abschnitte. Hierdurch entsteht die typische Keilform, auch Keilwirbel genannt.

Mehrere Keilwirbel übereinander führen dann im Bereich der Brustwirbelsäule zu einem Buckel oder Rundrücken.

Teilweise tritt diese Erkrankung der Wirbelsäule auch im Bereich der Lendenwirbel auf. Hier kommt es dann ähnlich wie bei Morbus Bechterew zu einer Abflachung der Wirbelsäule.

Die Ursachen von Morbus Scheuermann konnten ebenfalls noch nicht abschließend geklärt werden. Eine erbliche Komponente scheint eine Rolle zu spielen.

Einen detaillierten Beitrag über die Wirbelsäulenkrankheit Morbus Scheuermann über deren Entstehung, Symptome, Diagnose und möglichen Behandlungswegen findest Du hier.

Spondylolisthesis

Auch die Spondylolisthesis gehört zu den Erkrankungen an der Wirbelsäule. Umgangssprachlich bekannt ist die Wirbelsäulenerkrankung unter der Bezeichnung Wirbelgleiten.

Bei der Wirbelsäulenanomalie Spondylolisthesis rutscht ein jeweils oberer Abschnitt der Wirbelsäule typischerweise nach vorne über den darunter liegenden hinweg.

Die Ursachen des Wirbelgleitens können angeboren sein oder im Laufe der Zeit erworben werden. Einige Sportarten können die Entstehung befördern.

Wir stellen Dir in einem weiterführenden Artikel die Entstehung, Symptome, Verlauf, Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten dieser Wirbelsäulenerkrankung zusammen.

Zusammenfassung zu Erkrankungen an der Wirbelsäule

Erkrankungen an der Wirbelsäule entstehen durch entzündliche, degenerative und deformative Prozesse.

Während für die Entstehung von Bandscheibenvorfällen oftmals durch Bewegungsmangel und falsches Alltagsverhalten hervorgerufene Degeneration am Bewegungsapparat verantwortlich ist, liegen die konkreten Ursachen für andere Erkrankungen an der Wirbelsäule, beispielsweise Morbus Scheuermann oder Morbus Bechterew noch im Dunkeln.

Krankengymnastik spielt bei der Behandlung nahezu aller aufgeführter Erkrankungen der Wirbelsäule eine wichtige Rolle. 

Meistgelesen

© Konstantin Yuganov / fotolia.com
ausreichend Schlaf ist für Bandscheiben wichtig
Matratzen gegen Rückenschmerzen

Bandscheiben erholen sich in Ruhephasen. Die passende Schlafposition bildet im wahrsten Sinne des Wortes die Basis für die Erholung Deiner Bandscheiben.

Was genau passiert mit Deinen Bandscheiben im Schlaf und was solltest Du über Matratzen, Unterfederung und Kissen wissen?

© underdogstudios / fotolia.com
Rückenschmerzen durch das Lendenwirbelsyndrom
Unterer Rückenbereich oft anfällig Dank Bewegungsarmut

Das Lendenwirbelsyndrom kann Schmerzen am unteren Rücken hervorrufen - in der aktuen Form auch Hexenschuss genannt.

Welche Beschwerden können auftreten? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es? Wie kannst Du vorbeugen?

 

© drubig-photo / fotolia.com
Verschiedene Matratzentypen mit unterschiedlichen Eigenschaften
Matratzen gegen Rückenschmerzen

Nicht jeder Matratzentyp passt zur schlafenden Person. Was ist der richtige Matratzentyp für Dich?

Finde es heraus! Wir erklären Dir welche Arten von Matratzen es gibt und und wie Kissen und Matratze zusammenspielen!

 

Zur Verfügung gestellte Informationen ersetzen keine individuelle Beratung und Untersuchung durch einen Arzt. Sie sind mit dessen Diagnose nicht gleichzusetzen.

Die Informationen sind nicht dafür da, Ferndiagnosen zu stellen oder konkrete Behandlungsmethoden für den Einzelfall zu empfehlen.

In Kommentar- und Forenbeiträgen enthaltene Hinweise ersetzen ärztlichen Rat nicht.

Auf unsere Partner kannst Du zählen

Therapie & Training Auer - in Ettlingen
Jörg Linder - Aktiv Training
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Meerbusch
Yogato I Yoga in Neuss, Kempen und Umgebung
Equilibrium State - Faszientraining und Mentaltraining Düsseldorf
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Oberkassel
Feederle - Experte für Bürostühle, Ergonomie und richtig sitzen in Karlsruhe
balance - Medizinisches Gesundheitszentrum Ettlingen
Pilates Powerhouse Karlsruhe - Rückenschmerzen vermeiden
Sanitätshaus Renovatio GmbH - Einlagen aus Mönchengladbach
Chiropraktik Praxis Frankfurt
Betten Füger - hochwertige Matratzen, Boxspringbetten und Bettgestelle in Ettlingen
karmakarma - Yogaschule Düsseldorf - Rückengesundheit
Rehazentrum MED4SPORTS - Wiesbaden
Premiumpilates® Frankfurt - ganzheitliches Pilatestraining auf höchstem individuellem Niveau
QIMOTO - Praxis für Sportmedizin und Orthopädie
Yogimotion - Yoga in Neuss - Rückenschmerzen vermeiden
Impulse Gesundheitszentrum in Ettlingen
Gesundheitszentrum am Ostring - Rückengesundheit
Personal Trainer Michael Hambloch - Neuss Düsseldorf
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Düsseldorf
orthoKonzept - orthopädische Schuheinlagen Karlsruhe - Rückenschmerzen vermeiden